• +51 / 0 43 421864
  • +51 943077736
  • info@peruvianandes.com
x
  • English
  • Español
  • Deutsch

Allgemeine Informationen Trekking und Bergsteigen

Reisezeiten

horse-rescue-while-on-perutrek

Die peruanischen Anden werden von zwei verschiedenen Wetterfronten beeinflusst, vom pazifischen Ozean und vom Dschungel. Ausserdem wird unterschieden zwischen „Trockenzeit“ und „Regenzeit“.

Im allgemeinen ist das Wetter in den Monaten von Mai bis September stabiler, ab April bis spät September sind immer noch gute Perioden.

Der Klimawechsel beeinflusst auch die Wettermuster in Peru und die Grenzen zwischen Trocken- und Regenzeit sind nicht mehr so klar. In den letzten Jahren gab es Trockenperioden in den sogenannten Regenmonaten von Oktober bis April, ebenso gab es in den Trockenmonaten Juni, Juli und August bewölkte Perioden mit viel Regen.

Das „gute“ Wetter ist noch immer von Mai bis September, doch es kann nicht davon ausgegangen werden, dass es komplett trocken ist und man muss davon ausgehen, dass es regnen kann.

Bergsteigen:
5000m und nicht technische Gipfel können von Mai bis September bestiegen werden. Auch in der Nebensaison (Oktober bis April) können Besteigungen unternommen werden, sie sind allerdings stärker vom Wetter abhängig.

6000m und technische Gipfel können von Juni bis Anfang September bestiegen werden, mit Ausnahme einiger Gipfel die nur im Juli und August als sicher gelten.

Wir haben für Treks in den Monaten von Oktober bis April besondere Nebensaisonpreise.

Gruppen

trek-services-group

*kleine Gruppen
*Private Gruppen (ab 1 Person aufwärts)
*Auf Anfrage Einzelzelt (gegen einen kleinen Aufpreis)
*Tagestrekkings und Touren für jede Gruppengröße

Wenn Sie Mitreisende suchen, um in Gesellschaft zu Trekken oder um Kosten zu sparen, können wir ihre Reisedaten auf unserer , “Einer Trekking- oder Bergsteiger-Gruppe beitreten“ Seite veröffentlichen. So können Sie eine Gruppe bilden oder einer bestehenden Gruppe beitreten. Diese Gruppen haben normalerweise eine Größe von 6 bis 8 Personen.

Akklimatisierung und Höhe

Alle Trekkings in Huaraz sind anstrengend und körperlich herausfordernd, da sie sich ständig über 4000m Höhe befinden und Huaraz verlassend geht es schnell bergauf. Um eventuelle Höhenkrankheiten zu vermeiden, ist es wichtig gut akklimatisiert zu sein.

Symptome der Höhenkrankheit können sein: Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit, Atemlosigkeit, Appetitlosigkeit, Magenprobleme, Lethargie und Schwächegefühl, Schlaflosigkeit. Extremfällen können Lungen oder Hirn Ödeme auftreten.

Um gut akklimatisiert zu sein, empfehlen wir Ihnen wenigsten zwei volle Tage vor Trekking beginn in Huaraz zu sein. Sie können sich in diesen Tagen von der Reise erholen und sich mit leichten Tagestouren akklimatisieren bevor Sie ein langes Trekking beginnen. Gerne organisieren wir einige Tagestouren für Sie.

Akklimatisierung zum Bergsteigen:
Um höhenbedingte Krankheiten und Schwäche bei Ihrer Bergbesteigung in der Cordillera Blanca zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie sich vorher gut akklimatisieren. Bergsteigen in einer Höhe von 5000m ist körperlich anstrengend, sogar wenn es nicht sehr steil oder technisch anspruchsvoll ist.

Wir empfehlen immer ein Trekking von mindestens 4 bis 6 Tagen zur Akklimatisierung und um Ihre Fitness zu steigern, so haben Sie größere Chancen Ihr Ziel zu erreichen. Wenn sie einen 6000er besteigen wollen oder einen technisch anspruchsvollen Gipfel, empfehlen wir ausserdem eine vorausgehende 2- bis 4-tägige Besteigung eines 5000er Gipfels.

Programme

Die meisten unserer Programme beginnen und enden in Huaraz. Fügen Sie extra Tage für interne Flüge, Reisen von Lima nach Huaraz und Akklimatisierungstage hinzu. Unsere im Internet veröffentlichten Programme sind nur kurze Zusammenfassungen und zeigen nur einen Teil unseres Angebots.
Wir sind flexibel und schneidern Ihnen Ihr Wunschprogramm zusammen.

Kontaktieren Sie uns für Hilfe und Hinweise!!

An- Abreise Lima – Huaraz

Huaraz liegt ungefähr 400km nördlich von Lima, das bedeutet 8 Stunden Fahrt oder eine Stunde Flug.
Es gibt einen Tages und Nacht Touristen Busservice der VIP Service anbietet. Das bedeutet große Sitze, die komplett zurückklappbar sind, viel Beinfreiheit und Komfort für die lange Busfahrt. Der Bus fährt Nonstop, der Preis beinhaltet eine kleine Mahlzeit und es gibt eine Toilette im Bus.

Diese Busse werden angeboten von: Cruz del Sur, Oltursa und Movil Tours.

Es gibt eine Flugservice angeboten von LC Peru, mit nur einem Flug pro Tag zwischen Lima und Huaraz.

Allgemeine Informationen zum Trekken und Bergsteigen in Peru

Esel tragen die Ausrüstung bis zum Basislager. Träger tragen Zelte, Verpflegung und Campingausrüstung. Sie selbst tragen nur einen leichten Tagesrucksack mit Regenjacke, Trinkflasche, Snack, Kamera usw. Auf den meisten Bergbesteigungen tragen Esel die Ausrüstung bis zum Basislager.

Wir empfehlen Ihnen für die Treks einen mit ca. 12kg beladenen Rücksack pro Person, damit dieser von einem Esel getragen werden kann.

Wir arbeiten nur mit lizensierten Eseltreibern (arrieros) die garantieren, dass die Esel gut behandelt werden und gesund sind.

Corina / USA / Alpamayo Base Camp Trek: Ich hätte kein besseres Team auf dem Trek haben können. Die Arrieros Victor und Javier waren immer zur Hilfe, Sie durchwateten einkalte Flüsse in Sandalen, damit wir diese auf den Pferden überqueren konnten. Sie waren fürsorglich mit den Eseln, für einen Tierliebhaber sehr schön zu sehen.

trek-donkeys

Eselzug

Die Arrieros kommen Nachmittags am Campingplatz an, bauen das Camp und die Kundenzelte auf und kochen Wasser, damit Sie, wenn Sie am Spätnachmittag ankommen einen Wilkommens-Tee trinken können. Die Arrieros bauen ebenfalls morgens die Zelte wieder ab.

hayhuash-donkey-drivers

Arrieros – Laguna Jahuacocha Cordillera Huayhuash

Beim Bergsteigen werden Ausrüstung, Zelte, und Verpflegung von Trägern auf die Hochcamps gebracht. Sie selbst tragen nur Ihre Persönliche Ausrüstung, Schlafsack Iso-Matte usw. Maximal 15 kg pro Träger. Auf Wunsch können wir einen extra Träger für Ihre Ausrüstungen engagieren.

Das gesamte Trinkwasser wird 2 Minuten lang abgekocht um alle Organismen abzutöten. Beim Verpacken und Zubereiten der Nahrung wird höchste Sorge auf Hygiene gelegt, um das Risiko von Krankheiten zu verringern. Unser Personal ist für hygienischen Umgang mit Nahrungsmitteln geschult.

Wir kochen nur mit Gas, machen keine Feuer, hinterlassen keinen Abfall, benutzen ein Toilettenzelt und vergraben Toilettenabfälle. Auf den Bergsteiger Expeditionen nutzen wir Poo-Tubes um Toilettenabfälle von den Bergen zu entfernen.

poo-tubes-for-high-camp-climbs

Bergsteigen – Poo-Tubes

Unsere Guides sind in Erster-Hilfe ausgebildet und tragen ein ErsteHilfe-Set bei sich.

Wir organisieren Treks mit einem hohen Kunde – Team Ratio um Top Qualität zu garantieren. Dies ermöglicht auch eine sichere, schnelle Rettung und den Transport eines verletzten oder kranken Kunden nach Huaraz, in Begleitung eines Teammitglieds in kürzester Zeit, ohne den Trek und die anderen Kunden aufzuhalten.

Wir haben ein Rettungsprotokoll welches die Guides mit sich führen, dieses Protokoll gibt an, wie die Notfälle an unterschiedlichen Orten behandelt werden.
Unterstützung bekommen wir aus unserer Basis Huaraz, mit 24 Stunden Notruf Nummern und Hilfestellungen.

Es gibt keine Hubschrauberrettung in Huaraz.

trek-services-and-support

PAA Kundenrettung vom Ishinca 2012:

– Beinbruch nach ausrutschen auf dem Weg

trek-injury-procedures

                         Erster Transport zum Basislager                                Trage zum Abtransport zur Straße

Von Susan: Ich möchte euch wissen lassen, dass wir gut und sicher zu Hause angekommen sind. Wir senden euch eine Ausführliche Rückmeldung zu eurer wunderbaren Trekking und Bergsteige Agentur nach einer kleine Erholung von der Reise. Dank euch für all die freundliche Hilfe bei meiner Verletzung. Euer Rettungsdienst war beeindruckend, ebenso dass ihr mich in Huaraz gleich zum richtigen Arzt gebracht habt. Ich werde am Montag Nachmittag operiert und hoffe auf eine schnelle Genesung.
Beste Grüße Susan.

VERSICHERUNG

Wir empfehlen allen unseren Kunden eine Berg- und Reiseversicherung.

Diese sollte unter anderem Bergsport, Medizinische Versorgung, Bergrettung, Rückführungskosten, den Verlust persönlicher Gegenstände und Bargeld sowie Flugrücktrittskosten abdecken.

Im Falle von Unfällen, Verletzungen oder Krankheiten organisieren wir schnellstmögliche Rettung und Rücktransport nach Huaraz. Sämtliche Kosten müssen vom Kunden gedeckt werden, Transport, Bergrettung und Krankenhausaufenthalt, medizinische Behandlung, Rücktransport, zusätzliche Hotelkosten. Diese Kosten sollten von Ihrer Versicherung abgedeckt werden.

WICHTIG:

Im Falle eines ernsthaften Unglücks wird die peruanische Polizei keine Bergrettung veranlassen ehe sie nicht eine Bargeldzahlung, oder eine Garantie über die Kostendeckung erhalten hat.

Eine Versicherung ist notwendig und mit Ihrer Reisebuchen geben Sie die Details Ihrer Versicherung Peruvian Andes Adventures an.

 

[ BACK ]